Alte Ruine & Bisonstube – mit Sofia

Ich war mit der tollen Sofia in Bodman unterwegs. Sie ist angehende Hobby-Fotografin und möchte ein bisschen üben, da hab ich mich gern zur Verfügung gestellt! Wir waren bei der alten Ruine in Bodman und danach in der Bisonstube auf ein Bierle. Dort hab ich mit Sofia ein bisschen übers Leben geredet und wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass jeder etwas tun kann, um die Welt ein kleines bisschen besser zu machen und, dass wir viele Dinge gleich sehen und wir beide manchmal etwas mit den Generationen zu kämpfen haben. Jede Generation hat irgendwie ihr eigenes Päckchen zu tragen und das führt oft dazu, dass wir die Generation vor oder nach uns gar nicht so richtig verstehen. Was sind eure Erfahrungen damit? Schreibt mir gerne unter bullizeit@web.de oder über das Kontaktformular.

guille-pozzi-555646-unsplash.jpg

Hier könnt ihr etwas über Sofia lesen. Ich kenne sie schon seit wir uns beide in der Wirtschaftsschule getroffen haben. Sie ist zu einer so guten Freundin geworden und ich habe die Zeit mit ihr sehr genossen!

Du studierst ja Landschaftsarchitektur. Was fasziniert dich so an diesem Studium?
An meinem Studium fasziniert mich der ständige Umgang mit der Natur. Seit ich angefangen habe merke ich, wie sich mein Blick verändert. Wie mir Details in der Natur auffallen, die bisher nur nebensächlich waren – und ich bin noch lange nicht fertig mit der Entdeckungsreise. Es gibt noch so viele spannende Dinge über die ich mir noch gar keine Gedanken gemacht habe oder die mir noch nicht aufgefallen sind. Zum Glück dauert das Studium auch noch eine Weile.

david-vig-573668-unsplash.jpg

Was fasziniert dich so am fotografieren?
Die Fotografie begeistert mich so, weil sie uns die Möglichkeit gibt, den Blick auf das Wesentliche zu richten. Genauso kann sie manipulieren, das ist die Schattenseite. Aber was man zeigen möchte und was nun für einen selbst richtig und wichtig ist, hat jeder Fotograf (wie ich mich nie bezeichnen würde, das es wirklich nur ein Hobby ist) selbst in der Hand. Ich schau unglaublich gerne Fotografien an und versuche mir vorzustellen, was der Fotograf und was wohl Personen die abgebildet werden in diesem Moment dachten. Daher bin ich selbst immer auf der Suche nach echten Momenten, was mit so einer riesen Kamera gar nicht so leicht ist. Sie verschreckt doch auch viele, die nicht gerne vor der Kamera stehen.

Welche Länder hast du schon alle gesehen?
Puh, welche Länder. Ich würde sagen, noch keines lange genug um sagen zu können, ich habe es gesehen 🙂 Aber ich war schon in den USA, Kanada, Norwegen, Schweden, Dänemark, Holland, Frankreich, Schweiz (wenn das gilt, es ist so nah 🙂 ), Italien (wovon ich noch viel zu wenig gesehen habe), Sri Lanka (wirklich ein Bruchteil davon!), England, aber nur London, also auch das gilt nicht wirklich. Ich habe noch vor viel zu reisen, aber es wäre mit 23 auch langweilig, mehr Geschichten erzählen zu können, als über neue Pläne berichten zu können.

Es wäre mit 23 auch langweilig, mehr Geschichten erzählen zu können,
als über neue Pläne berichten zu können.

Du isst ja Vegan. Wie ist es dazu gekommen und was hat dich dazu gebracht?
Angefangen hat es damit, dass ich mich mit dem Einfluss von unserem Konsum beschäftigt habe. Wo kommen die Sachen her, die ich kaufe? Wie werden sie produziert und was hat die Produktion für Auswirkungen auf Mensch, Tier und Natur. Aber bis ich wirklich konsequent wurde hat es gedauert. Inzwischen bin ich allergisch auf Milchprodukte und esse kein Fleisch und keinen Fisch mehr, da war der Schritt das Ei wegzulassen dann auch nicht mehr schwer. Aber da ich es auch noch nicht so lange mache, kann ich nicht sagen ob ich es durchhalten werde. Ich hoffe es, da ich überzeugt bin, dass es für unsere Umwelt das Beste ist. Es gibt viele Diskussionen, ob das nun stimmt oder nicht. Aber wer sich wirklich mit dem Thema auseinandersetzt, kommt irgendwann zu dem Schluss, dass vegan kein Hirngespinst ist und viele unserer globalen Umwelt- und sozialen Probleme durch eine Pflanzen basierte Ernährung verbessert werden können. Vorausgesetzt man lebt es mit Verstand. Vegane Kochmuffel, die sich hauptsächlich von Plastik verpackten Fertigprodukten ernähren sind auch eher fragwürdig. Ich verlange nicht, dass jetzt alle vegan leben. Aber wenn ich den ein oder anderen dazu anrege, etwas weniger tierische Produkte zu essen und regional einzukaufen, hat es sich schon gelohnt nun „offiziell“ vegan zu sein 🙂 Mit dem Öko-Stempel kann ich inzwischen gut umgehen. Da meine Liebe zur Natur stark von meiner Mutter und meinen Omas geprägt wurde, kann ich auf unseren Honig nicht verzichten. Meine Mutter imkert mit Leib und Seele. Kein Tier leidet bei ihr und zusätzlich fördern ihre vielen Bienendamen die Bestäubung verschiedenster Pflanzen. Also der Verzicht auf unseren eigenen Honig erscheint mir schlichtweg unsinnig.

sylvie-tittel-743127-unsplash.jpg

Wie versuchst du denn, die Welt ein bisschen besser zu machen?
Das ist eine gute Frage! Ich tue leider noch viel zu wenig. Aber ich versuche Plastik zu vermeiden wo es geht. Beim Kauf meiner Klamotten versuche ich so weit es mein Studentenbudget zulässt nachhaltige Entscheidungen zu treffen, aber immer nach dem Leitsatz von Vivienne Westwood: buy less and choose well. Ich plane in Zukunft noch mehr zu tun und auch aktiver zu werden. Die Pläne sind aber noch nicht konkret genug um großen Wind darum zu machen.

Buy less and choose well.
~ V. Westwood

Von einer Skala von 1 bis 10, wie gut war ich als Model 😉 ?
Du warst ein hervorragendes Model. Du hast mir die Zeit gegeben um mit meiner neuen Kamera zum Schuss zu kommen und hast einfach eine natürliche und fröhliche Art, die mit der Kamera leicht einzufangen ist. Ich freu mich schon sehr auf das nächste Mal! Zum Abschluss kriegst du volle 10 Punkte von mir 🙂

Sofia

Danke Sofia für deine Antworten!
Ich finde an Sofia wahnsinnig toll, dass sie für das einsteht was ihr wichtig ist und sie nie ausgelernt hat zu kämpfen. Danke, dass du meine Freundin bist Sofie!

Hier noch die Fotos von diesem wunderschönen Tag! Habt ihr auch ein Foto-Händchen und Tipps fürs Fotogarfieren? Schickt mir gerne eure Bilder und Anregungen zu, ich würde mich wahnsinnig darüber freuen! Verlinkt mich dafür gerne auf Instagram oder schickt sie mir per Mail an bullizeit@web.de.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑